Nationalpark Thayatal

Nationalparkhaus
2082 Hardegg
Österreich

T +43 (0) 2949 / 7005 - 0
F +43 (0) 2949 / 7005 - 50

office@np-thayatal.at
www.np-thayatal.at


Menu
Besuchergruppe beim Thayaufer
 
Instagram   Twitter   Google Plus   Facebook
Schriftgröße    A   A   A

Gruppenreisen


Besuchergruppen
 

Nationalpark für Gruppen 2019



Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung Ihres Ausflugs und informieren Sie über die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Zielen, die gastronomischen Angebote rund um den Nationalpark sowie die weiteren Angebote der Nationalpark-Region Thayatal!

Den Folder mit unseren Gruppenangebote können Sie hier herunterladen:
Gruppenangebote der Nationalparks DonauAuen und Thayatal [PDF]
 

Kurzbesuch im Nationalpark Thayatal




 

"Wildnis schnuppern" im Nationalpark Thayatal



Die geführte Wanderung beginnt beim Nationalparkhaus und führt auf
ebenem Weg in die wilden Wälder des Nationalparks. Dabei erleben die
BesucherInnen, was es heißt, wenn die Natur sich selbst überlassen wird.

Von einem Aussichtspunkt hoch über dem Grenzfluss Thaya genießen
Sie einen herrlichen Blick über den engen Talkessel von Hardegg. Der
Ausblick ist eindrucksvoll. Eingebettet in den Nationalpark-Wald liegt Ihnen
die kleinste Stadt Österreichs mit der mächtigen Burganlage zu Füßen.
Nationalpark-RangerInnen würzen die Führung mit Information, Humor
und persönlicher Note.

Dauer:
~ 1 Std. (davon Gehzeit ca. 30 Min.)
Kosten:
€ 3,50 pro Person (mind. 20 Personen bis max. 40 Personen/Gruppe)
 
 

Hardegg: Die große Geschichte der kleinsten Stadt Österreichs



Entdecken Sie das zauberhafte Flair von Hardegg, der alten Grenzstadt an der Thaya! Hier ist ein Stück Geschichte lebendig geblieben. Im Rahmen eines Stadtrundganges tauchen Sie ein in die wechselvolle Historie der romantischen kleinen Stadt. Zu jedem der alten Häuser gibt es interessante Begebenheiten und Anekdoten zu berichten.

Eine Nationalpark-RangerIn erzählt, welch grausames Schicksal die schöne Regina erleiden musste oder welch illustre Vergnügungen mit einem Sommerfrischeaufenthalt in Hardegg verbunden waren.

Dauer:
~ 1 Std.
Kosten:
€ 3,50 pro Person (mind. 20 Personen bis max. 40 Personen/Gruppe)
Ganzjährig buchbar!
Exklusive Burgführung (diese kann separat gebucht werden).
 
 

Nationalparkhaus Hardegg




 

Ausstellung Natur-Geschichten aus dem Thayatal



Begeben Sie sich auf eine virtuelle Entdeckungsreise durch die Tallandschaft der Thaya! In unserer Ausstellung "Natur-Geschichten" lädt ein riesiges Luftbild dazu ein, das Thayatal in seiner ganzen Pracht zu erleben und bis ins kleinste Detail zu erforschen. Nach einer kurzen Filmvorführung begleitet Sie ein Nationalpark-Ranger auf Ihrer virtuellen Erkundungstour durch das grenzüberschreitende Schutzgebiet und präsentiert mittels modernster Technologie die natürlichen und kulturellen Besonderheiten des Tals an der Grenze!

Entdecken Sie spannende und interessante Geschichten über die wiederentdeckte Wildkatze, den scheuen Schwarzstorch, die Lage am Eisernen Vorhang und die großartige Idee eines grenzüberschreitenden Nationalparks!

Dauer:
~ 1 Stunde
Kosten:
€ 4,50 pro Person (Mindestanzahl 20 Personen)
Ganzjährig buchbar!

 
 

"Einblicke ins Thayatal" - Der Nationalpark-Film

Als Einstimmung auf Ihren Besuch zeigen wir Ihnen unseren Nationalpark-Film. "Einblicke ins Thayatal" unternimmt einen filmisch-fotografischen Streifzug durch die faszinierende Landschaft im Nationalpark Thayatal.

Dabei stellt der Film sowohl die markantesten Lebensräume vor - Fluss, Wiese & Wald - als auch die Menschen, deren Leben eng mit dem Nationalpark verknüpft ist. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise voller intensiver Natureindrücke und inspirieren für ihre ganz persönliche "Erkundungstour" durch den Nationalpark Thayatal.

Die Filmvorführung ist beim Besuch der Ausstellung "Natur-Geschichten" inkludiert.

Dauer:
1/2 Std.
Kosten:
€ 3,00 pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei (mind. 20 Personen)
Ganzjährig buchbar!

 
 

Frieda & Carlo und die größte Wildkatzenanlage Österreichs



In Österreich galt sie als ausgestorben, im Nationalpark Thayatal wurde sie wiederentdeckt. Besuchen Sie die beiden Wildkatzen Frieda & Carlo in der größten Wildkatzenanlage Österreichs!

Im Rahmen einer Multi-Media-Vorführung erzählt ein NationalparkMitarbeiter, wie mit Hilfe kriminalistischer Methoden die Wildkatze in der Wald-Wildnis des Nationalparks ausfindig gemacht wurde. Dabei erfahren Sie Erstaunliches über die Biologie der scheuen Waldbewohnerin und wie sie sich von unseren zahmen Hauskatzen unterscheidet.

Das Highlight der Präsentation ist die Schaufütterung der beiden Wildkatzen Frieda & Carlo in ihrem Freigehege. Bei der Suche nach dem versteckten Futter erleben Sie deren Spürsinn, die Kraft und das Klettergeschick!

Gruppengröße:
mind. 20 Personen pro Gruppe
Dauer:
45 min., Treffpunkt: Nationalparkhaus Hardegg,
Kosten:
Erwachsene € 3,50 pro Person
Ganzjährig buchbar!


Ein Besuch bei den Wildkatzen ist auch im Rahmen der 1-stündigen Nationalparkführung "Wildnis schnuppern" möglich!
 
 

Besuch bei der Kräuterhexe



Im Bauern- und Kräutergarten beim Nationalparkhaus gedeiht eine große Vielfalt an heimischen Gemüsesorten, Blütenpflanzen und der wichtigsten Heil- und Küchenkräuter. Hier hat die Kräuterhexe Helga Donnerbauer für manches Leiden das richtige Kraut parat. Im Rahmen eines Rundganges durch den Garten erzählt sie kurzweilig von jahrhundertealtem Wissen der Kräuterkunde. Bei einem kurzen Vortrag im Nationalparkhaus erfahren die BesucherInnen den Zauber der Liebespflanzen und lernen auch die dunkle Seite der Kräuterkunde kennen!

Dauer:
1 Stunde
Kosten:
€ 3,50 pro Person (mind. 20 Personen)
Buchbar von Mai bis Oktober

 
 

Café-Restaurant Thayatal und Shop



Unser Tipp: Das Nationalpark Cafe-Restaurant Thayatal verwöhnt Sie mit Speisen, Kaffee und hausgemachten Mehlspeisen (Gruppen nach Voranmeldung: Gabriele Kianek +43(0)664/2747984).

In unserem Shop können Sie Produkte unserer Qualitätspartner, Bücher und kleine Souvenirs kaufen.

Café und Shop von 21. März bis 2. November 2019 geöffnet!



 

Thayatal intensiv




 

Wildnis-Wanderung zum Umlaufberg



Für alle, die die beeindruckende Natur des Nationalparks intensiver kennen lernen möchten, ist diese Tour genau das Richtige! Kein Abschnitt des Thayatales veranschaulicht besser den einmaligen Charakter dieser Landschaft als der
Umlaufberg
zwischen Hardegg und Merkersdorf. Unter der Leitung von Nationalpark-RangerInnen folgen Sie der Thaya auf ihrem Weg durch das Tal an der österreichisch-tschechischen Grenze. Der Fluss führt die BesucherInnen durch urtümliche Wälder, entlang bunter Wiesen und vorbei an steilen Felsformationen.

Bei der Engstelle des Umlaufberges lässt man die Thaya hinter sich zurück, um sie nach kurzem Anstieg von oben erneut überblicken zu können.
Vielen Gästen sind der Verlauf der Flussschlingen und die enge Verzahnung von Österreich und Tschechien ein Rätsel. Auch die Ruine Neuhäusl auf der Engstelle des gegen überliegenden tschechischen Umlaufberges sorgt im weiteren Verlauf der Wanderung für Überraschungen.

Dauer:
4 Std.
Kosten:
€ 10,- pro Person (mind. 20 Personen bis max. 40 Personen/Gruppe)
Treffpunkt:
Hardegg, Uhrturm
 
 

Auf den Spuren der Wildkatze



Diese Erkundungstour startet beim Nationalparkhaus und führt entlang des Wildkatzen-Wanderweges hinunter zur Thaya. Zwei Aussichtspunkte ermöglichen faszinierende Ausblicke auf Hardegg und die Flussschleifen. Entlang des prämierten Themenweges gilt es, die scheue Wildkatze in Form verborgener Silhouetten aufzuspüren. Nationalpark-RangerInnen informieren über die Wiederentdeckung im Thayatal und erklären, warum der naturnahe Nationalpark-Wald ein idealer Lebensraum für die scheue Waldkatze ist. Ziel der Wanderung ist der
Einsiedlerfelsen
am Thaya-Ufer. Entdecken Sie die alte Steinbehausung in der Felswand hoch über der Thaya und erfahren Sie die tragische Geschichte, die sich rund um den Einsiedler rankt.

Dauer:
~ 3 Std.
Kosten:
€ 8,- pro Person (mind. 20 Personen bis max. 40 Personen/Gruppe)
Treffpunkt:
Nationalparkzentrum
 
 

Vom militärischen Sperrgebiet zum grenzüberschreitenden Schutzgebiet



Am Beginn der Fünfziger Jahre senkte sich der Eiserne Vorhang über Europa. Der tschechische Teil des Thayatals wurde zum militärischen Sperrgebiet, das von niemand betreten werden durfte. So dunkel dieses Kapitel in der Geschichte Europas auch war, die Natur profitierte vom Fehlen menschlicher Einflüsse. Hier konnte sich die Natur nahezu ungestört entwickeln. Bedrohte Tierarten wie der Fischotter oder der Schwarzstorch, die anderswo immer seltener wurden, fanden hier ein letztes Refugium.

Unter der fachkundigen Leitung eines Nationalparkrangers lernen die Besucher im benachbarten Národní park Podyjí die letzten stummen Zeugen einer konfliktreichen Vergangenheit kennen. In der tschechischen Ortschaft Cížov ist ein Stück des Eisernen Vorhanges als Mahnmal erhalten geblieben. Im Infozentrum des Nationalparks steht die gemeinsame Zukunft der beiden Schutzgebiete im Vordergrund. Beim Rückmarsch bietet ein Abstecher zur Hardegger Warte einen wunderschönen Ausblick auf Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs. - Gültige Reisedokumente nicht vergessen!

Dauer:
4 Std.
Kosten:
€ 10,- pro Person (mind. 20 Personen bis max. 40 Personen/Gruppe)
Treffpunkt:
Thayabrücke in Hardegg
 
 

Auf nächtlicher Pirsch durch den Wildkatzenwald



Begeben Sie sich mit einer Nationalpark-RangerIn auf einen nächtlichen Forschungs-Streifzug durch den Wildkatzenwald und erleben Sie den Spürsinn und das Klettergeschick von Wildkatzen im Rahmen einer Nachtfütterung! Mitten im dichten Wald erreichen Sie den mit Baldrian präparierten Lockstock mit Fotofalle. Wildkatzen und andere Tierarten suchen den Holzstab gezielt auf, reiben sich daran und hinterlassen einige Haare, die anschließend genetisch untersucht werden können. Die Bilder der Fotofalle zeigen, welche Tierarten bereits am Lockstock nachgewiesen wurden.

Den Abschluss der Tour bildet eine Nachtfütterung unserer beiden Wildkatzen Frieda & Carlo! Dabei erleben Sie, wie elegant die nachtaktiven Jäger durch die Dunkelheit streifen, wie gut sie sich mit ihrem Geruchssinn orientieren können und wie schnell und geschickt sie auch im Finstern auf den Bäumen herumklettern.

Dauer:
2 Stunden (empfohlener Start: 20:00-21:00 Uhr)
Kosten:
€ 8,- pro Person (mind. 20 Personen pro Gruppe)
Treffpunkt:
Nationalparkzentrum
Ganzjährig buchbar!

 
 

Buch dir deine RangerInnen!


 
Tauchen Sie in die wilde Tallandschaft des Nationalparks ein und begleiten Sie einen unserer Ranger oder eine unserer Rangerinnen auf einer maßgeschneiderten Tour oder einer der folgenden Spezial-Exkursionen:
  • Da pfeift es durch den Wald
  • Botanik für Alle - Pflanzen bestimmen leicht gemacht
  • Sagen und Geschichten aus dem Thayatal
  • Aus der Natur statt aus dem Supermarkt
  • Coyote Mentoring

Je nach Jahreszeit sind auch spezielle Tier- und Naturbeobachtungen möglich:
  • Der Frühling blüht im Thayata
  • Smaragdeidechse auf Brautschau
  • Schlangen hautnah erleben
  • Schwarzstorch im Morgengrauen
  • Fledermäuse am Thaya-Ufer
  • Glühwürmchen-Wanderung
  • "Indian Summer" im Thayatal

Dauer:
4-5 Stunden
Kosten:
€ 12,- pro Person (mind. 20 Personen)
Treffpunkt:
Nationalparkzentrum

Die genaue Programmbeschreibungen der angeführten Spezial-Führungen finden Sie hier.