Kindergarten

Natur erleben und forschen im Kindergarten

Unsere Nationalpark-Ranger unterstützen die Neugierde, Eigeninitiative und Kreativität, die Kindern in jedem Alter innewohnt. Sie ermutigen die Sprösslinge alle Sinne zu benutzen, zu entdecken, zu forschen und zu fragen. So entwickelt sich eine Naturverbundenheit, die auf echten, eigenen Erfahrungen beruht. Eigene Naturkontakte fördern nicht nur die kreativen Köpfe und die sozialen Fähigkeiten der Kinder, sie sind auch Voraussetzung für ein lebenslanges umweltgerechtes und nachhaltig orientiertes Handeln. Denn nur was man kennt, kann mach auch schützen.

"Und - dabei denke ich gerne an Astrid Lindgrens Worte ‚Sei frech und wild und wunderbar‘ - es soll Spaß machen."
Claudia Waitzbauer, Koordinatorin von Natur- und Umweltbildung im Nationalpark Thayatal

Kosten:
(2 h) € 7,50

Mit ThayaToni am Bach

Was quakt und blubbert da im Nationalpark? Unterwegs mit Schwarzstorch ThayaToni gibt es viel zu erleben: Frösche, Fischotter und Flusskrebse bewohnen die Bäche des Thayatals und haben einiges zu erzählen. Aber auch das Leben unter Wasser ist spannend: Ausgerüstet mit Netz und Becherlupe entdecken wir als Naturforscher die kleinsten Wasserlebewesen. Spannung und Spaß sind garantiert!

Die Tiere des Waldes

Wer hat hier den Waldboden aufgescharrt, wer hat dort gefressen? Vielleicht war es ein Wildschwein, ein Fuchs oder sogar die scheue Wildkatze? - Bei einer kurzen Wanderung versuchen wir den Geheimnissen der Waldtiere auf die Spur zu kommen. Wir untersuchen Blätter und Früchte des Waldes, lauschen den Geräuschen der Natur und besuchen zum Abschluss noch die beiden Wildkatzen Frieda & Carlo im Freigehege.

Die Tiere des Waldes kommen auf Anfrage auch direkt in den Kindergarten!