Rangerin aus Leidenschaft

Kräuterhexe, Burgfräulein, Leseoma und gute Seele des Nationalparks…

Sie kümmert sich um die Gestaltung unseres Kräutergartens und die Dekoration bei Feierlichkeiten, ist ein wandelndes Lexikon an Sagen und Geschichten aus dem Thayatal, kennt das Kajabachtal wie ihre Westentasche, sodass Jungranger:innen nur so staunen, wenn sie vom "Eisernen Glander" oder dem Frauenhaarberg schwärmt… Die Rede ist von unserer Rangerin Helga Donnerbauer!

Seit über 20 Jahren ist Helga Donnerbauer ein Teil der Nationalparkfamilie und gehört somit zu den dienstältesten Ranger:innen Österreichs. Aber nicht nur das, sie ist sogar die älteste aktive Rangerin des Landes! Dies wurde im Rahmen des Mitarbeiter:innentages der österreichischen Nationalparks im September 2021 auch gewürdigt.

Ursprünglich aus Kärnten verschlug es sie der Liebe wegen ins Thayatal, für für dessen Schutz sie sich bereits vor Nationalparkgründung mit ihrem Mann einsetzte. Im Jahr 2001 war sie bereits mit Schulklassen im Nationalpark unterwegs, 2002 nahm sie am Ranger:innen Lehrgang teil. Seitdem lässt sie keine Weiterbildung, kein Nationalparkforum oder große Veranstaltung aus.

Gemeinsam mit anderen gründete und führte sie den Merkersdorfer Bauernmarkt und setzte damit bereits Ende der 90er Jahre einen wichtigen Akzent zur Vermarktung regionaler Lebensmittel. Unser Kräuterfest geht auf ihre Initiative zurück. Programm und Dekoration gestaltet sie mit großem Engagement und viel Freude, die humorvollen Kräuterwanderungen mit Kräuterpfarrer Benedikt sind immer ein Höhepunkt des Festes. Helgas sympathisches Wesen kommt auch bei Journalisten gut an. In den verschiedensten Medien vom Falter über Servus TV bis zu Radio Maria gibt es zahlreiche Film-, Radio, und Printbeiträge.

Mit ihren liebevoll vorbereiteten Familienwanderungen, die über das "Rent a Ranger"-Programm gebucht werden können, ist sie nach wie vor ein Hit und gehört noch lange nicht zum alten Eisen - unsere Rangerin Helga Donnerbauer!

Aktuelle Nachrichten