Von Gewächsen, Gewürzen und Geschenken

Nationalpark Thayatal im Frühlingskleid, Umlaufberg, Flussmäander, Headerbild für Aktuelle Nachrichten.
Lavendel
Kräuterpfarrer Benedikt freut sich auf das Kräuterfest im Nationalpark Thayatal 2019

Am 15. August ist es wieder so weit! - Zu Mariä Himmelfahrt lassen wir die Natur hochleben! Die Schöpfung ist ein ganz wertvolles Geschenk. Das sehen wir vor allem an den vielen Kräutern und Blumen, die gerade zu diesem Hochfest als Erntegabe des Sommers bereitstehen. Doch darf man sich beim Interesse rund um Heilpflanzen nicht bloß auf die kleinen Gewächse beschränken. Kräuter sind mehr als Gewürz oder heilsame Beigabe. Bei meiner Kräuterwanderung sollen daher die Bäume besondere Beachtung finden. Je mehr unsere Nutzwälder durch die Trockenheit und den Borkenkäfer bedroht werden, desto dankbarer dürfen wir für die großen Gewächse sein, die uns auch unter veränderten klimatischen Bedingungen gerade in Zukunft helfen werden, dass wir mit all dem, was uns zugemutet wird, zurechtkommen. Zudem haben auch Bäume sehr viel an gesundheitsfördernden Substanzen. Also, Grund genug, um am 15. August zum Nationalparkhaus nach Hardegg zu kommen, dem Herrgott, den Menschen und der Natur zuliebe!

Donnerstag, 15. August, 10.00 bis 17.00 Uhr
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Thayatal
Leitung: Helga Donnerbauer, "Kräuterhexe" und Nationalpark Ranger
Kosten: Erwachsene € 5,-
Keine Anmeldung notwendig!

Nationalpark Thayatal Blog