Sie sind wieder da!

Nationalpark Thayatal im Frühlingskleid, Umlaufberg, Flussmäander, Headerbild für Aktuelle Nachrichten.
Auf Futtersuche entlang der Thaya.
Rund 150 Schwarzstoch-Paare brüten jedes Jahr in Österreich. Das Waldviertel und damit auch der NP Thayatal sind besonders beliebt bei den großen Stelzvögeln. Ungestörte Wälder mit alten, hohen Horstbäumen und ein üppiges Nahrungsangebot verlocken die Schwarzstörche jedes Jahr von neuem.



Rund 16.000 Kilometer Flugstrecke nehmen sie dafür auf sich und tauschen gegen Anfang April die ostafrikanischen Überwinterungsgebiete gegen das "Sommer-All-Inclusive"-Programm im Thayatal aus.
Wo sich die charismatischen Vögel am besten beobachten lassen?
Entlang der Thaya zwischen Hardegg und dem Überstieg, am besten früh am Morgen und vormittags, wenn sie dem Fischfang frönen. Bis Ende August habt ihr heuer Zeit nach ihnen Ausschau zu halten, dann beenden sie ihren Sommerurlaub und fliegen wieder flotte 16.000 Kilometer retour nach Afrika :)
Wer mehr über die abenteuerliche Flugroute der Schwarzstörche erfahren möchte, wird hier fündig.

Nationalpark Thayatal Blog