Die erste Nacht im Wildkatzen Camp

Nationalpark Thayatal im Frühlingskleid, Umlaufberg, Flussmäander, Headerbild für Aktuelle Nachrichten.
DSC_1073_zuschnitt_klein
Bernadette Lehner über den "Testlauf" mit der Partnerschule

Am Donnerstag, den 24. Mai 2018 war es endlich soweit! Die Volksschulkinder aus Pleissing weihten das Wildkatzen Camp ein! Als Partnerschule waren sie die Ersten, die eine Nacht im Camp verbringen durften. Groß waren Aufregung und Vorfreude! "Am liebsten würde ich immer da schlafen!" verrät mir eine Schülerin. Ganz klar: Hier kann sie endlich im Stockbett mal oben liegen!

Auch für mich war es ein besonderer Abend. Viele Monate teilweise anstrengender Projektarbeit liegen hinter mir. Viele Dinge waren von uns - gemeinsam mit Architekten und Baufirmen - abzustimmen, festzulegen, zu entscheiden und zu koordinieren gewesen. Seit dem Spatenstich Ende September wurde das Gebäude errichtet, eingerichtet und künstlerisch gestaltet und das Außengelände des Grundstückes modelliert.

Der Tag der ersten Übernachtung kam überraschend. Nicht der Termin überraschte mich, sondern das Gefühl, plötzlich fertig zu sein. Nur Kleinigkeiten fehlen, auf der ehemaligen Baustelle ist nur noch der Gärtner tätig. Irgendwie werde ich den Trubel vermissen. Den "Trubel" - oder besser: die Arbeitsamkeit - die für das schöne Ergebnis verantwortlich ist. Das Wildkatzen Camp ist für den Betrieb bereit! Ein schönes Gefühl für mich, eine große Veränderung für den Nationalpark. Kinder- und Jugendgruppen werden nun das Haus bevölkern und wilde Abenteuer mit unvergesslichen Eindrücken erleben.

Nach einer aufregenden Nachtwanderung mit Claudia Waitzbauer Nationalparkmitarbeiterin und Ranger) ließen die Kinder der Partnerschule zum Abschluss des Abends "echte" Raketen steigen und fielen anschließend müde und zufrieden ins Bett. Auch ich hatte eine ruhige, bequeme Nacht im Wildkatzen Camp.

Nationalpark Thayatal Blog