Mystisches Thayatal

Nationalpark Thayatal im Frühlingskleid, Umlaufberg, Flussmäander, Headerbild für Aktuelle Nachrichten.
Der Nebel im Waldviertel, das ist wahrlich ein eigenes Kapitel. Für all jene, die damit nicht so vertraut sind, hier eine kleine Nachhilfestunde.
Wenn's im Waldviertel Bodennebel gibt, dann kann der sich mitunter lange halten. Nationalparkförster Wolfgang Riener (siehe auch sein Kommentar zum Totholz "Warum schaut's bei Euch unaufgeräumt aus") hat uns den Waldviertler Nebelrekord verraten: 109 Tage in Folge ohne einen Sonnenblinzler, dafür aber fehlte es nicht an Feuchtigkeit ;)
Wahre Naturliebhaber schreckt das aber keineswegs ab, denn so ein Nebeltag im Herbst sorgt für eine ganz spezielle, mystische Stimmung.
Direkt oberhalb der Thaya, übrigens, hält sich im Herbst / Winter meist kein Nebel, weil das Wasser der Thaya wärmer als die Umgebungsluft ist. Erst weiter oben umgibt einen der milchig, weiße Schleier.

Nationalpark Thayatal Blog