Nationalpark Thayatal

Nationalparkhaus
2082 Hardegg
Österreich

T +43 (0) 2949 / 7005 - 0
F +43 (0) 2949 / 7005 - 50

office@np-thayatal.at
www.np-thayatal.at


Menu
Blick vom Rabenfelsen auf die Thaya mit Bunter Schwertlilie im Vordergrund
 
Instagram   Twitter   Google Plus   Facebook
Schriftgröße    A   A   A

INTERREG-Projekte


Der Nationalpark
 

Connecting Nature AT - CZ (INTERREG V-A)




Projektitel: Crossborder Habitat Network and Management - Connecting Nature AT-CZ

Laufzeit: 1. Oktober 2017 bis 31. Dezember 2020

Programm Ziel: Das übergeordnete Projektziel ist, im Sinne der EU-Strategie zur Grünen Infrastruktur, die großräumige Lebensraumvernetzung zwischen den Kalkalpen, Böhmerwald, Böhmisch-Mährischen-Höhen und Karpaten zu sichern, über die Grenze zu verknüpfen und die Kernlebensräume durch abgestimmte Managementmaßnahmen zu erhalten. Damit sollen Natura 2000 Schutzziele umgesetzt und die Biodiversität (z. B. Wildkatze), wichtige Ökosystemdienstleistungen der Landschaft, sowie attraktiver Erholungsraum für die Bevölkerung gefördert werden.

Partner: Österreich (sechs): Nationalpark Thayatal GmbH (Leadpartner), Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz, Österreichische Bundesforste AG, Österreichischer Naturschutzbund Landesgruppe Niederösterreich, Universität für Bodenkultur, NÖ.Regional.GmbH (Projektorganisation)
Tschechien (fünf): Agentur für Naturschutz der Tschechischen Republik, Institut für Botanik der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Kreis Südböhmen, Kreis Vysočina, Národní park Podyjí

Förderprogramm: Interreg Österreich - Tschechische Republik
Umwelt und Ressourcen - 2b Erhaltung und Wiederherstellung der Biodiversität und des Bodens und Förderung von Ökosystemdienstleistungen, einschließlich über Natura 2000, und grüne Infrastruktur

Projektbudget gesamt: € 2.171.069,09
Link zur Projektwebsite
 

Thaya2020 (INTERREG V-A)




Projekttitel: Dyje 2020 - Thaya 2020

Laufzeit: 01. Mai 2016 - 29. Februar 2020

Programm Ziel: Schaffung von methodischen Grundlagen für eine koordinierte wassserwirtschatliche Entwicklung der Region sowie Verbesserung der Lebensräume und der Ökosystemdienstleistungen in der Grenzregion durch:
1) Integration abgetrennter Thaya Mäander und Strukturierung von Durchschnittsbereichen
2) Verbesserung der Gewässerökologie im Bereich der beiden Nationalparke
3) Abstimmung der grenzüberschreitenden Gewässermanagements

Partner: Österreich (drei): Via Donau - Österreichische Wasserstraßen Gesellschaft mbH, das Umweltbundesamt und die Nationalpark Thayatal GmbH
Tschechien (zwei): Povodí Moravy, s.p. (Leadpartner), Výzkumný ústav vodohospodářský T.G. Masaryka, veřejně výzkumná instituce

Projektbudget gesamt: € 2.791.244,45
Link zur Projektwebsite
 

MaGICLandscapes (INTERREG Central-Europe)




Projektitel: MaGICLandscapes
Managing Green Infrastructure in Central European Landscapes

Laufzeit: 1. Juli 2017 - 30. Juni 2020

Programm Ziel: MaGICLandscapes wird politischen EntscheidungsträgerInnen, RegionalmanagerInnen, Gemeinden und anderen Institutionen Wissen und Werkzeuge zur Verfügung stellen, um die Funktionalität grüner Infrastruktur und damit wertvolle Ökosystemdienstleistungen auf unterschiedlichen räumlichen Ebenen sicherzustellen. In Zusammenarbeit mit ExpertInnen aus Polen, Tschechien, Österreich, Italien und Deutschland sollen lebenswichtige Naturräume mit urbanen Zentren verbunden und ihre funktionale Rolle für das Ökosystem verbessert werden. Die Ergebnisse umfassen eine Sammlung von übertragbaren Tools, wie zum Beispiel technische Handbücher und evidenzbasierte Strategien, um zukünftige Projekte und Investitionen erfolgreich zu managen.

Projektbudget gesamt: € 2.191.263,66
Link zur Projektwebsite