Nationalpark Thayatal

Nationalparkhaus
2082 Hardegg
Österreich

T +43 (0) 2949 / 7005 - 0
F +43 (0) 2949 / 7005 - 50

office@np-thayatal.at
www.np-thayatal.at


Copyrights:
Webdesign Wien Perfectweb
Grafik & Design werbewerkstatt retz
Fischotter
 
Schriftgröße    A   A   A

(Rad)-Wandern


Besucherinfo

(Rad)-Wandern 1 bis 10 von 13
Wanderkarte Nationalpark Thayatal

Nationalpark-Wanderungen


Zahlreiche gut markierte Wanderwege mit Aussichtspunkten und Verweilmöglichkeiten laden zum Erwandern des grenzüberschreitenden Nationalparks ein.

Beschilderung Thayatalweg

1 Thayatalweg


Der schönste Weg des Nationalparks führt über weite Strecken entlang der Thaya zum Umlaufberg. Vom Aussichtspunkt am Überstieg genießt der Besucher einen beeindruckenden Ausblick auf die Mäander der Thaya. Gehzeit: 2 Std./6 km, mit Umlauf 3 Std./9,5 km

Beschilderung Einsiedlerweg

2 Einsiedlerweg - Wildkatzenwanderweg


Am Ende der Route liegt die steinerne Behausung des geheimnisumwitterten Einsiedlers, der zur Zeit der Kreuzzüge hier gewohnt haben soll. Die Einsiedlerwiese mit bunten Blumen lädt die Besucher zu einer kurzen Rast ein. Gehzeit: 1,5 Std./5 km

Beschilderung Hardegger Rundwanderweg

3 Hardegger Rundwanderweg


Die Wanderung rund um Stadt und Burg Hardegg führt über den sagenumwobenen Reginafelsen zum Maxplateau. Der Ausblick hier ist einzigartig, denn Stadt und Burg Hardegg liegen dem Besucher gleichsam zu Füßen. Gehzeit: 1 Std./3,5 km

Beschilderung Merkersdorfer Rundwanderweg

4 Merkersdorfer Rundwanderweg


Diese Wanderung verläuft über die Felder hin zum Schwarzwald. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sind für den Steig hinunter zur Thaya notwendig. Dort mündet die Route in den Thayatalweg 1, der zurück nach Merkersdorf führt. Gehzeit: 1,5 Std./5 km

Beschilderung Kajaweg

5 Kajaweg


Vom Kajaparkplatz führt der Weg durch das wildromantische Kajabachtal rund um die Ruine Kaja. Im Frühling säumen bunte Frühlingsblumen den Bach, im Sommer verströmt die mit Farnen und Moosen bewachsene Schlucht eine angenehme Kühle. Gehzeit: 20 Min./1 km

Beschilderung Hennerweg

6 Hennerweg


Dieser Rundweg ist besonders geeignet für eine kurze eindrucksvolle Wanderung auf einem bequem begehbaren Waldweg: vom Waldrand gegenüber dem Nationalparkhaus vorbei an alten urigen Eichen zu einem Aussichtspunkt über Hardegg. Gehzeit: 40 Min./1,8 km

Beschilderung Wanderweg zur Hardegger Warte

A Hardegger Warte - Hardeggská vyhlídka


Hoch über Hardegg liegt auf tschechischer Seite die Hardegger Warte. Grenzbrücke und Betonbunker erinnern an die frühere Grenzbefestigung. In Čížov befinden sich das Besucherzentrum und ein Rest des ehemaligen Eisernen Vorhanges. Gehzeit: 1,5 Std./5 km

Beschilderung Wanderweg zu den Eishöhlen

B Eishöhlen - Ledové sluje


Der so genannte Schmugglerpfad führt durch alte Laubholzbestände, über Schutthalden und an romantischen Felsformationen vorbei zum Aussichtspunkt mit dem Obelisken. Die Eishöhlen selbst sind aus Sicherheitsgründen gesperrt. Gehzeit: 3 Std./9 km

Beschilderung Wanderweg zur Ruine Neuhäusel

C Ruine Neuhäusel - Nový Hrádek


Diese Wanderung führt durch alte Wälder und vorbei an Feldern in die Ortschaft Lukov. Ein alter Hohlweg führt zur Ruine Neuhäusl, einem ehemaligen Jagdschloss. Vom höchsten Punkt der Ruine kann man die Thaya dreimal sehen. Gehzeit: 7 Std./21 km